Bisschen stuff über meinen stay in Korea

Teil 1 – Der Flug

Am Mittwoch, dem 26.8.15 ging es los. Der Morgen verlief unerwarteterweise ziemlich ruhig. Irgendwie hatte ich immer noch nicht realisiert, dass es nun für ein halbes Jahr von zu Hause weg geht.

Die Nacht hatte ich, wie sollte es anders sein, so gut wie gar nicht geschlafen. Doch ich durfte in der Zugfahrt einfach nicht einschlafen. Ich musste die letzten Stunden zusammen mit meinem Freund verbringen.

DSC_0002[1]

Manchmal muss man dann auch eben die Augen aufreißen, damit sie aufbleiben. 😀

Am Flughafen angekommen, trafen wir dann auch schon meine Eltern, die den langen Weg aus Wiesbaden auf sich genommen haben. Ehrlich gesagt, habe ich darauf bestanden, dass ich sie noch einmal sehen muss, bevor ich weg bin. Auch meine Mitbewohnerin und ihre Freundin haben es sich nicht nehmen lassen mir Lebewohl zu sagen.

Und da standen wir dann. Es herrschte eine ziemlich gedrückte Stimmung, die mein Vater mit seinen berühmten Witzen zu erhellen versuchte. Die Zeit verging wie im Flug. Wir waren extra 3 Stunden vor Abflug da, doch es fühlte sich viel weniger an. Der Abschied von meinen Eltern und Freunden viel schwer. Doch viel schwerer fiel der Abschied von meinem Micha mit welchem ich fast jedes Wochenende der letzten 1 1/2 Jahren verbracht hatte. Mein Fels in der Brandung, meine Motivation. Mein Herz. Ohne ihn hätte ich es vermutlich noch nicht einmal versucht mich für den Austausch zu bewerben. Auch wenn der Abschied verdammt schwer fällt. Es gab kein zurück mehr. Es war Zeit für den Check-in und Zeit mein altes Leben zurückzulassen. Ich war noch nie so nervös und verunsichert in meinem Leben. Gleichzeitig war alles aber auch unglaublich aufregend.

DSC_0008[1]

Das wird mein erster Langstreckenflug. Ich war ehrlich gesagt noch nie außerhalb Europas. Ein mulmiges Gefühl war auch da. Und wir hoben ab. Zeit das Mediacenter der Airline auszuchecken. Erst wollte ich mir Musik anhören. Klicke “Audio” an und man darf sich erst einmal den Koran anhören. Ist eben eine Airline der Vereinigten Arabischen Emiraten.

DSC_0011[1]

[ Rest zum Flug gibt es dann demnächst. Bin heute erst angekommen und gejetlagged und muss mich ausruhen.]

  • To be continued

Willkommen

Weniger als 24 Stunden noch, dann beginnt die Reise. Der Koffer ist halbwegs gepackt und die Aufregung steigt.

Wollt ihr Ina auf ihrer spannenden Reise begleiten ist dies der richtige Ort. Hier wird sie in regelmäßigen Abständen über ihre spannenden Erfahrungen berichten und eventuell auch das ein oder andere Video mit euch teilen. Noch sitzt sie neben mir und Aufregung, Sorge aber auch Vorfreude zieren abwechselnd ihr Gesicht. Noch habe ich sie für mich, doch bald geht es los.

Bald beginnt das Abenteuer:

KOREA

 

Muffin :u)